Schwyz zu Fuss

Neues aus dem Rotpunktverlag

Schwyz zu Fuss

Die Rigiapotheke fühlt sich nicht zuletzt wegen ihres Namens mit dem Kanton Schwyz verbunden - schliesslich liegt der Gipfel auf Kantonsgebiet. Aber auch Paracelsus, wegen des Dosisprinzips in gewisser Weise Stammvater der modernen Arzneimittelkunde, ist im Kanton Schwyz geboren worden.
Nun liegt seit kurzem im Rotpunktverlag ein Wanderführer vor, der die Vielfalt des Kantons anhand unterschiedlicher Wanderrouten darstellt: seien es Flachwanderungen am Obersee, Wege zu Kulturstätten wie dem Kloster Einsiedeln, geheimnisvolle Wege durch den Urwald in den Bödmeren oder die Besteigung des Grossen Mythens, der als Matterhorn der Wanderer gilt. Natürlich fehlt auch der Aufstieg auf die Rigi nicht.
Ein empfehlenswertes Buch für alle, die unseren Nachbarkanton wandernd erkunden möchten. (gs)

1. Auflage 2014
Rotpunkt Verlag, Zürich
ISBN 978-3-85869-596-3
Rotpunkt-Verlag

Verbotene Kinder

Neues aus dem Rotpunktverlag

Verbotene Kinder

In den Dreissigerjahren des vergangenen Jahrhunderts führte die Schweiz das Saisonnierstatut ein, das je nach Wirtschaftslage mehr oder weniger Ausländern gestattete, für neun Monate in der Schweiz zu arbeiten. Danach hatten sie für mindestens 3 Monate die Schweiz wieder zu verlassen. Die gesetzlichen Hürden, um Familienmitglieder mit in die Schweiz zu nehmen, waren so hoch, dass die Kinder entweder in der Heimat zurückgelassen werden mussten oder illegal in der Schweiz lebten. Marina Frigerio, Psychologin aus Bern, lässt versteckte Kinder davon erzählen, wie sie die Zeit des Ein- und Ausgeschlossenseins erlebten.
Ein ergreifendes Buch - vor allem auch vor dem Hintergrund gegenwärtiger migrationspolitischer Diskussionen. (gs)

1. Auflage 2014
Rotpunkt Verlag, Zürich
ISBN 978-3-85869-587-1
Rotpunkt-Verlag

Es lächelt der See

Neues aus dem Rotpunktverlag

Mehr anzeigen
Es lächelt der See

Nichts mit der gleichnamigen Apothekengruppierung aber viel mit unserer Leidenschaft für Bücher zu tun hat der Rotpunkt-Verlag aus Zürich. Seit 30 Jahren engagiert er sich für das politische Sachbuch und für belletristische Trouvaillen aus der Schweiz und Lateinamerika. Bekannt geworden ist er aber durch seine speziellen Wanderbücher. Neu erschienen ist beispielsweise das Buch «Es lächelt der See» mit literarischen Wanderungen in der Zentralschweiz.

1.Auflage 2013
Rotpunkt Verlag, Zürich
ISBN 978-3-85869-533-8
Rotpunkt-Verlag

Schliessen

Nocebo: Wer’s glaubt wird krank

Von Magnus Heier

Mehr anzeigen
Nocebo: Wer’s glaubt wird krank

Der Placeboeffekt ist ein bekanntes Phänomen, weniger hingegen seine Kehrseite, der Noceboeffekt: die Überzeugung, krank zu sein, die selber krank macht. Spätestens seit dem Vorfall im Postzentrum Mülligen am 4. September 2012, als 34 Angestellte aufgrund eines weissen Pulvers hospitalisiert werden mussten, das sich später als Maisstärke herausstellte, ist er in das Bewusstsein einer breiteren Öffentlichkeit gedrungen. Das Buch versucht, dem Nocebo mit vielen Beispielen auf die Spur zu kommen, und kommt unter anderem zum Schluss, dass Beipackzettel eher für Juristinnen und Juristen als für Patientinnen und Patienten geeignet sind. (gs)

1. Auflage 2011, 133 Seiten, 21 Abb.
S. Hirzel Verlag, Stuttgart
ISBN 978-3777621470
S. Hirzel Verlag

Schliessen

Patient im Visier

Von Caroline Walter und Alexander Kobylinski

Mehr anzeigen
Patient im Visier

Die Autorin und der Autor des Buches zeigen mit einer Undercover-Recherche, wie Pharmafirmen mit allen Mitteln versuchen, Studienergebnisse zu beschönigen, Risiken zu verschweigen und ihre Produkte mit illegaler Werbung zu verbreiten. Dabei bedienen sie sich immer häufiger auch des Internets, indem Webseiten von Selbsthilfegruppen gesponsert werden. Ein brisantes Buch über Krankmach-Kampagnen der Pharmaindustrie und über das grosse Geschäft mit der Hoffnungslosigkeit und den Ängsten der Patientinnen und Patienten. (gs)

4. Auflage 2011, 268 Seiten (Taschenbuch)
Suhrkamp, Berlin
ISBN 978-3-518463055
Suhrkamp

Schliessen

Wandern in Zürich

Auf Schusters urbanen Rappen

Mehr anzeigen
Wandern in Zürich

Die passionierten Berggänger Ursula Bauer, Jürg Frischknecht und Marco Volken schnüren die Wanderschuhe für einmal in der Stadt. Sie haben Zürich von Nord nach Süd und von Ost nach West durchstreift, dabei die Stadt, in der sie seit Jahrzehnten zu Hause sind, neu entdeckt. In drei- bis fünfstündigen Wanderungen erschließen sie ein überraschendes Paradies für Wandererinnen und Wanderer.

3. Auflage 2013, 328 Seiten, mit Farbfotos von Marco Volken
Rotpunkt Verlag, Zürich
ISBN 978-3-85869-481-2
Rotpunkt-Verlag

Schliessen